Gleichstellung

Zukunftsprojekt Gleichstellung

Vor fast einem Jahr übergab die Sachverständigenkommission der Bundesregierung ihr Gutachten zum Ersten Gleichstellungsbericht an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Gefordert wird nichts weniger als eine Kehrtwende in der Gleichstellungspolitik: Gefordert wird eine Politik, die sich einem gemeinsamen Leitbild der wirklichen Wahlfreiheit für Frauen und Männer verpflichtet fühlt - ohne Widersprüche und vor allem ohne strukturelle Fehlanreize. Bundesfrauenministerin Dr. Kristina Schröder verschläft die notwendigen Empfehlungen der Kommission, die sich weitgehend mit den Lösungsvorschlägen SPD-Bundestagsfraktion decken. Im Rahmen der Reihe „Zukunftsdialog - Roll(n) vorwärts“ fand daher am 24. Januar in der Hessischen Landesvertretung die Veranstaltung „Erster Gleichstellungsbericht: Fortschritt für die Schublade?“ der SPD-Bundestagsfraktion statt, an der über 120 GesellschaftsmodernisiererInnen teilnahmen.   

Zehn Jahre Lebenspartnerschaft - Reif für die Ehe

Seit dem 01. August 2001 ist die Eingetragene Lebenspartnerschaft in Kraft. Nun ist die Zeit reif für die Öffnung der Ehe. Anlässlich des zehnjährigen Jahrestages des Lebenspartnerschaftsgesetzes hat der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland am 30. Juli im Berliner Roten Rathaus die Konferenz "Zehn Jahre Lebenspartnerschaft - Reif für die Ehe" organisiert. Teilgenommen haben viele, die in den vergangenen Jahr(zehnt)en ausdauernd für die rechtliche Gleichstellung gekämpft haben, teilweise jahrelang bis vor das Bundesverfassungsgericht. Ich danke allen für ihr Engagement und Ausdauer, danke für das erreichte Mehr an Offenheit, Toleranz und Vielfalt in unserer Gesellschaft.

Frauenquote für die Wirtschaft gefordert

Für die Einführung einer Frauenquote hat sich die deutliche Mehrheit der eingeladenen ExpertInnen während der Anhörung „Geschlechtergerechte Besetzung von Aufsichtsräten“ am 11.05. im Deutschen Bundestag ausgesprochen. Als stellvertretende Sprecherin der AG Gleichstellung der SPD-Bundestagsfraktion habe ich daran teilgenommen.

Fachgespräch zu Entgeltbewertungssystemen

Auf Einladung des Deutschen Frauenrates am 14.04.2011 im Deutschen Bundestag
Nachdem unser in der AG Gleichstellung erarbeitete Antrag zur Einführung einer gesetzlich verankerten Entgeltgleichheit für Frauen und Männer (Drs. 17/5038) im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am Mittwoch, dem 13.04.11 gescheitert war, trafen alle Fraktionen in Vertretung einer Abgeordneten bei der Veranstaltung des Deutschen Frauenrates am Donnerstag, dem 14.04. wieder zu diesem Thema aufeinander.

Auch dort ging es um Entgeltgleichheit. Der Deutsche Frauenrat DFR hatte eingeladen, mit Expertinnen aus dem Bundesfamilienministerium BMFSJ, Frau Greszczuk, und der Hans-Böckler-Stiftung HBS, Frau Dr. Jochmann-Döll, die beiden Prüfsysteme für Entgeltdiskriminierung zu diskutieren und politisch sowie praktisch zu bewerten: vorgestellt wurde das vom Familienministerium beworbene Verfahren Logib-D und das von der HBS entwickelte Verfahren EG-Check.

Fachgespräch des Deutschen Frauenrates e.V.

Vergütungsstrukturanalysen und Entgeltbewertungssysteme
Der Deutsche Frauenrat e.V. traf sich am 14.04.2011 im Bundestag mit den zuständigen Abgeordneten zu einem Fachgespräch zu Vergütungsstrukturanalysen und Entgeltbewertungssystemen.

Inhalt abgleichen