Über mich

Ruksaldruck: „Das Bessere ist der Feind des Guten“

Mit großem Interesse habe ich auf Einladung von Werner Schmidt, Geschäftsführer, am 6. Juli 2017 das Hoffest “Paper in the yard” der Druckerei Ruksaldruck GmbH & Co KG besucht. Ruksaldruck ist Mitglied des Netzwerk Großbeerenstraße e.V., einem Zusammenschluss von Unternehmen aus Berlins zweitgrößtem Industrie- und Gewerbegebiet in Marienfelde/Mariendorf. Ich danke Herrn Schmidt auch sehr für die Betriebsführung.

Auch an Bildung wurde nicht gespart: Von 16 - 20 Uhr präsentierten folgende Aussteller auf dem Ruksaldruck-Gelände ihre Produkte: Berberich Papier, Schoepe Display Berlin, Papier Union, Achilles Gruppe, Römerturm-Papier, IGEPAgroup, PAPYRUS, FAPACK, Antalis, Kanschur, Stein + Lehmann, We-Ha-Papier, GIGANT, Bartscherer. Und es gab ein Vortrags-Info-Programm gemäß der Devise „Wissen zum Anhören und Anfassen“: Papier-Recycling aus Sicht eines Entsorgungsbetriebes, Der Blaue Engel beim Papier - was verbirgt sich dahinter?, Die Angebotspalette beim Recycling und Werkdruck-Papier.

leichte Sprache

An dieser Stelle finden Sie Informationen in Leichter Sprache.

Mein Weg in den Bundestag

Mein Zuhause ist Tempelhof-Schöneberg - ein lebendiger, vielfältiger und attraktiver Berliner Bezirk. Aktive Lokalpolitik ist ein Fundament für eine funktionierende Demokratie. Als Bundestagsabgeordnete sehe ich meine Aufgabe vor allem auch darin, vor Ort Unterstützung zu leisten und bei Bedarf und Zuständigkeit auf Bundesebene als Multiplikatorin zu agieren:

Meine Funktionen im Bundestag

I. Mitgliedschaft in Bundestagsausschüssen und den dazugehörigen Arbeitsgruppen

Ausschuss für Gesundheit (Ordentliches Mitglied)
AG Gesundheit

Berichterstatterin für:

Meine Sitzungswoche

Die jährlich angesetzten 22 Sitzungswochen geben den Arbeitsrhythmus einer bzw. eines Abgeordneten vor. Zu den verbindlichen Terminen, die in regelmäßigem Turnus im Deutschen Bundestag statt finden, kommen informelle Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen der verschiedenen Arbeitsgruppen, InteressenvertreterInnen verschiedener Lobbygruppen sowie JournalistInnen.
Der schematische Wochenablauf einer Sitzungswoche strukturiert sich wie folgt:

Inhalt abgleichen