Digitale Teilhabe

Digitale Teilhabe ist eine neue soziale Frage: Wer kontrolliert meine Daten? Wie erhalte ich Zugang zu Informationen? Wie funktioniert Teilhabe in der digitalen Gesellschaft „vor Ort“?

Wir leben in einer Umbruchsituation hin zur digitalen Gesellschaft und niemand kann sich diesem Wandel entziehen. Die digitale Dynamik wirkt auf alle Lebensbereiche und betrifft alle. Sie ermöglicht mehr Barrierefreiheit und Transparenz in den politischen Strukturen. Sie schafft mehr Teilhabe. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben seit fast 150 Jahren für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität gekämpft. Das werden wir auch in Zukunft tun: in der realen und auch in der virtuellen Welt.

Damit auch wirklich alle an der Netzpolitik partizipieren können, muss diese endlich als Gesellschaftspolitik verstanden werden. Das war eine Schlussfolgerung des netzpolitischen Kongresses der SPD-Bundestagsfraktion. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich intensiv mit den Themen der digitalen Gesellschaft auseinander und lädt zur aktiven Mitarbeit ein. Die Ergebnisse aus dem aktuellen Zukunftsdialog, bei dem sich Bürgerinnen und Bürger bereits digital beteiligten, wurden auf unserem SPD-Zukunftskongress am 14./15. September vorgestellt.

Die SPD-Bundestagsfraktion hat in diesem Jahr "Zwölf Thesen für ein faires und zeitgemäßes Urheberrecht" vorgestellt und diskutiert diese in einem breiten Dialog:

Diskutieren Sie mit.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme!

Programm  
19.00 Uhr
Netzpolitik als Herausforderung für die Demokratie
Mechthild Rawert, MdB
Sprecherin der SPD-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion
19.15 Uhr
Die digitale Gesellschaft politisch gestalten - Chancen in den Mittelpunkt"
Lars Klingbeil, MdB
Netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
19.30 Uhr Digitale Teilhabe in der Sozialen Stadt
Philipp Steinberg,
stellv. Landesvorsitzender der Berliner SPD
19.40 Uhr
Transparenz und Bürgerservice als kommunale Herausforderung
Annette Hertlein,
stellv. Vorsitzende des Ausschusses für Verwaltung, Kommunikation und Information in der BVV Tempelhof- Schöneberg
19.50 Uhr Medienbildung quo vadis?
Roland Wylezol,
Alte Feuerwache e.V.
  Diskussion im Anschluss
20.50 Uhr Schlusswort
Mechthild Rawert, MdB

Anmeldung bei Teilnahme
Melden Sie sich bitte per E-Mail, per Fax oder per Telefon für diese Veranstaltung bis zum 20.09.2012 an:

Für die Durchführung von Veranstaltungen im Deutschen Bundestag benötigen wir als Vorab-Information mindestens: Vor- & Nachname sowie Geburtsdatum. Bitte auch Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer für Rückfragen unsererseits angeben.

Kontakt:
Mechthild Rawert, MdB
Deutscher Bundestag
11011 Berlin
Telefon        (030) 227 73750
Telefax        (030) 227 76250

E-Mail         
mechthild.rawert@bundestag.de

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit einer Online-Anmeldung über das Formular auf der Internetseite der SPD-Bundestagsfraktion.


Veranstaltungshinweis
Die Sicherheitsbestimmungen des Deutschen Bundestages sind bereits bei der Anmeldung zu beachten.
Am 26. September selbst findet ein in der Regel unkomplizierter, aber zeitintensiver Sicherheitscheck statt. Daher wird um rechtzeitiges Erscheinen am Westeingang des Paul-Löbe-Hauses (gegenüber dem Bundeskanzleramt) gebeten.


AnhangGröße
260912_FvO_Einladung_Digitale Teilhabe.pdf396.75 KB
Datum: 
26 September, 2012 - 19:00 - 21:00
Ort: 
Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Raum E 300
Adresse: 
Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin