Prekarisierung im Gesundheitswesen - Beispiel Hebammen

Diskussionsveranstaltung der AfA Steglitz-Zehlendorf
(Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD) mit den Themenschwerpunkten:

  • Betriebshaftpflicht für Hebammen: Wie kann man der Beitragsexplosion entgegenwirken?
  • Patientenrechtsgesetz: Die Aufklärungsverantwortung der Hebammen wächst! Zu welchem Preis?
  • Kostenabrechnung: Aufwand und Ertrag stehen in keinem Verhältnis mehr. Ist die Berufsgruppe der Hebammen wirtschaftlich noch tragbar?
  • Auswertung der Deutschen Bundestages: Die wichtigsten Ergebnisse.

Diskutieren Sie mit:
Mechthild Rawert
, MdB,
Berichterstatterin für Gesundheitsberufe desGesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages

Susanna Rinne-Wolf
,
Vorsitzende des Hebammenverbandes Berlin

Dr. Ina Czyborra
, MdA,
Frauenpolitische Sprecherin SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus

Programm
19:00 Uhr  Begrüßung

                Uwe Lutz, AfA-Vorsitzender im Kreis
                Karsten Lutzke, Verbändepolitischer Sprecher

19:10 Uhr  Grußworte
                Mechthild Rawert, MdB
                Dr. Ina Cyborra, MdA

19:20 Uhr  Vortrag
                Susanna Rinne-Wolf, erste Vorsitzende Berliner Hebammenverband e.V.

19:50 Uhr  Diskussion

21:00 Uhr  Ausklang

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nicht an eine SPD-Mitgliedschaft gebunden, sie wendet sich auch und besonders an Nichtmitglieder.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung per E-Mail gebeten unter:
katharina.berten@spd.de

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer zur Veranstaltung.

AnhangGröße
Flyer Hebammenveranstaltung am 15.05.2012.pdf766.11 KB
Datum: 
15 Mai, 2012 - 19:00 - 21:00
Ort: 
Martin-Niemöller-Haus
Adresse: 
Pacelliallee 61, 14195 Berlin-Dahlem