Ruksaldruck: „Das Bessere ist der Feind des Guten“

Mit großem Interesse habe ich auf Einladung von Werner Schmidt, Geschäftsführer, am 6. Juli 2017 das Hoffest “Paper in the yard” der Druckerei Ruksaldruck GmbH & Co KG besucht. Ruksaldruck ist Mitglied des Netzwerk Großbeerenstraße e.V., einem Zusammenschluss von Unternehmen aus Berlins zweitgrößtem Industrie- und Gewerbegebiet in Marienfelde/Mariendorf. Ich danke Herrn Schmidt auch sehr für die Betriebsführung.

Auch an Bildung wurde nicht gespart: Von 16 - 20 Uhr präsentierten folgende Aussteller auf dem Ruksaldruck-Gelände ihre Produkte: Berberich Papier, Schoepe Display Berlin, Papier Union, Achilles Gruppe, Römerturm-Papier, IGEPAgroup, PAPYRUS, FAPACK, Antalis, Kanschur, Stein + Lehmann, We-Ha-Papier, GIGANT, Bartscherer. Und es gab ein Vortrags-Info-Programm gemäß der Devise „Wissen zum Anhören und Anfassen“: Papier-Recycling aus Sicht eines Entsorgungsbetriebes, Der Blaue Engel beim Papier - was verbirgt sich dahinter?, Die Angebotspalette beim Recycling und Werkdruck-Papier.

„Bei uns ist 4.0 schon angekommen“

Ruksaldruck wurde 1935 gegründet, hat daher auch die zahlreichen Wandlungen im Druckereigewerbe mitgemacht. Wurde 1935 noch mit Lichtpausmaschinen gearbeitet, wurde in den 50er/60er Jahren in mehrere Druck- und Offsetmaschinen investiert, und seitdem immer in schnellere Maschinen. 1995 fand die Umstellung von der Bogenmontage hin zu Computer im Film hinzu, was einen Fünf- bzw. Achtfarbendruck ermöglichte. Seit 1998 ist die manuelle Bogenmontage endgültig Geschichte – belichtet wird direkt vom Computer auf die Platte. Und die Investition in moderne Maschinentechnik hört nicht auf. Die Produktpalette ist breit:Broschüren, Geschaftsausstattung, Flyer aber auch viele Sonderproduktionen und Kunstkalender.

Sehr lobenswert ist, dass der Betrieb ausbildet und derzeit sechs, in Kürze sieben Auszubildende hat, gebürtige Berliner*innen ebenso wie einen Geflüchteten aus Syrien.

Ehre wem Ehre gebührt

Für das Gesamtkonzept für Umweltfreundlichkeit und ökologisches Handeln wurde Ruksaldruck 2011 als erstes Unternehmen überhaupt in der Kategorie Produktion mit dem Umweltpreis “GREEN BUDDY Award” vom Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg ausgezeichnet. Bereits 2014 folgte die zweite Auszeichnung für das Projekt NAKURI = Nachhaltiger Kurierdienst: Koordination von schadstoffarmen Kurierfahrten im Gewerbegebiet Großbeerenstraße in der Kategorie Innovation.